Jeder Liter zählt

Frankfurt (Oder) ist eine schöne, grüne Stadt mit vielen großen und alten Bäumen in unseren Parks und entlang vieler Straßen. Dass Bäume Sauerstoff produzieren und CO² binden, ist jedem bekannt. Sie können jedoch noch viel mehr: sie filtern Staub, dämpfen den Verkehrslärm und – ganz wichtig – sie spenden uns Schatten. Im Schatten eines Baumes ist die Temperatur im Vergleich zu sonnigen Betonflächen um ca. 10–15 Grad kühler! Kurz gesagt, sie sorgen für ein angenehmes Stadtklima. Eine Stadt ohne Bäume – kaum vorstellbar.

Durch die anhaltende Hitze und extreme Trockenheit leiden jedoch unsere Stadtbäume. An vielen Stellen sind bereits vertrocknete Blätter und abgestorbene Äste sichtbar. Hält der Wassermangel längere Zeit an, gehen die Bäume ein. Die wenigen Regengüsse gleichen das Wasserdefizit nicht aus. Vom Grünflächenamt gibt es einen Notfallplan zur Baum-Bewässerung, wobei ca. 600, vorwiegend junge Bäume berücksichtigt werden. Das ist jedoch bei Weitem nicht ausreichend. Aber wir alle können helfen – jeder vor seiner Haustür, ob Mieter, Hausbesitzer oder Geschäftsbetreiber. Jeder kann mitmachen. Gießen Sie einfach regelmäßig einen Baum in Ihrer Nähe.

Solche Initiativen gibt es bereits in anderen Städten, z.B. Dresden, Leipzig, Berlin, Frankfurt/M., Köln. Lassen Sie uns einreihen in die Gemeinschaft der „Baumretter“! Helfen wir gemeinsam, unsere wertvollen Stadtbäume zu erhalten!

Wenn Sie mögen, berichten Sie uns von Ihrem Baum oder schicken uns ein Foto zu unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, welches wir anschließend veröffentlichen.